Spar-Tipps - Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Herne/Wanne-Eickel/Castrop-Rauxel

Rohre für Ihr Heim
Innung für
Sanitär- und Heizungstechnik
Herne | Castrop-Rauxel |Wanne-Eickel
Direkt zum Seiteninhalt
Service

Wir helfen Ihnen wirtschaftlich zu heizen

Der Heizungs-CheckUp hilft

  • Energie und Geld sparen

  • komplett informiert sein

  • den richtigen Handwerker finden


In unseren Breitengraden ist die Heizung das ganze Jahr im Einsatz. Warme Räume oder warmes Wasser sind permanent gefragt. Daher lohnt es sich, durch gezielte Sparmaßnahmen den Energieverbrauch zu senken.
Ein effizientes und gut gewartetes Heizgerät ist die einfachste Art, um Energie einzusparen. Alte Geräte mit einem niedrigen Wirkungsgrad von circa 65 Prozent verbrauchen etwa ein Drittel mehr als Wärmeerzeuger mit Gas-Brennwerttechnik. Darüber hinaus gibt es aber weitere Energiesparmöglichkeiten, für die kein Geld ausgegeben werden muss.
Wer Energie sparen will, sollte daher dort anfangen, wo der Verbrauch und die Kosten am höchsten sind: bei der Erzeugung von Raumwärme.

Wie können Sie Ihre Heizkosten senken?

  • Lüften - "nicht auf Kipp" Die einfachste Übung ist das richtige Lüftungsverhalten. Anstatt die Fenster permanent "auf Kipp" zu stellen, sollte man regelmäßig stoßlüften. Eine Viertelstunde genügt oft schon. Das ist nicht nur energiesparender, sondern auch gut für das Raumklima. Der notwendige Luftaustausch ist so besser gewährleistet.


  • Ein weiterer Spartipp ist die Absenkung der Raumtemperatur. Allein durch die Verringerung der mittleren Gebäudetemperatur von 20°C auf 19°C lässt sich der Verbrauch um etwa 6 Prozent reduzieren. Die Absenkung der Temperatur in der Nacht spart ebenfalls einiges an Energie ein.


Heizkörper
Man sollte auch darauf achten, dass die Wärmeabgabe der Heizkörper nicht eingeschränkt wird, zum Beispiel durch Verkleidungen oder Gardinen.Mit Hilfe von Thermostatventilen lässt sich die Raumtemperatur individuell einstellen. Dabei werden auch Unterschiede im Wärmebedarf der einzelnen Zimmer berücksichtigt, z.B. durch Sonneneinstrahlung oder wärmeabstrahlende Geräte. Laut Heizungsanlagen-Verordnung müssen Heizkörper und Fußbodenheizungen thermostatisch geregelt werden.

Wartung
Die Funktion der Thermostate sollte man regelmäßig überprüfen. Das trifft auch auf die Heizungsanlage zu. Damit sie energiesparend und zuverlässig arbeitet, ist es empfehlenswert, sie regelmäßig warten zu lassen. Dazu zählt beispielsweise die Reinigung des Brenners. Für solche Aufgaben ist der Fachbetrieb der richtige Ansprechpartner.
Mehr Informationen zum Thema Heizen, Energiesparen und Modernisierung gibt es bei Ihrem Meisterbetrieb der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik ganz in Ihrer Nähe.

Machen Sie den kostenlosen Heizungs-CheckUp
und lassen Sie sich vom Heizungsfachmann aus Ihrer Nähe kompetent beraten.
Hier finden Sie Infos über die Firmen
die Ihnen behilflich sind >>>

Innung für Sanitär- und Heizungstechnik
Herne | Castrop-Rauxel | Wanne-Eickel
Hermann-Löns-Straße 46 | 44623 Herne
Zurück zum Seiteninhalt